Schrift Schrift vergrößern Schrift verkleinern Standard Schriftgröße

« Zurück

Prozessorientierung, Mitarbeiterorientierung, Patientenorientierung

Moderne Qualitätsmanagementsysteme sind prozessorientiert, mitarbeiterorientiert und patientenorientiert. Das bedeutet im Einzelnen:

Prozessorientierung

Prozesse beschreiben die wesentlichen Aufgaben einer Praxis. Anlagen zur Prozessbeschreibung sind:

  • Verfahrensanweisungen: Festlegung der Art und Weise, wie eine Tätigkeit oder ein Prozess auszuführen ist
  • Arbeitsanweisungen: ergänzen den Prozess und beschreiben einzelne Arbeitsschritte detailliert
  • Checklisten: Fragenkatalog, anhand dessen geprüft wird, ob alle geforderten/notwendigen Dinge vorhanden sind oder ob alle Arbeiten erledigt sind
  • Dokumente:  Unterscheidung in Vorgabedokumente (Forderungen und Anweisungen, nach denen zu verfahren ist) und Nachweisdokumente (Ergebnisse)

Mitarbeiterorientierung

Wichtige Punkte der Mitarbeiterorientierung sind vor allem

  • Arbeitsschutz
  • kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Mitarbeitermotivation
  • Regelung der Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten

Patientenorientierung

Hierunter fallen insbesondere:

  • Patientensicherheit
  • Patientenmitwirkung
  • Patientenberatung
  • Patientenzufriedenheit
  • Strukturierung von Behandlungsabläufen
  • Ausrichtung der Versorgung an fachliche Standards entsprechend dem jeweiligen aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse

 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Kritik und Wünsche zu den Inhalten Kritik und Wünsche zu den Inhalten »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum